Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Patriarchat ist die Heimat der Männer; es ist Vaterland; und die Männer sind seine Handlungsbevollmächtigten.
* Mary Daly
08.09.2014

Petition: Schluss mit Sexismus in der Werbung

Liebe Freund*innen,

sexistische Werbung ist überall. Im Internet, im Fernsehen, auf Plakaten und in Zeitschriften. Das ist ein Problem. Denn Werbung verleitet uns nicht nur dazu bestimmte Produkte zu kaufen, sondern hat auch Auswirkungen darauf, wie wir uns selbst und andere sehen. Werbung prägt mit stereotypischen Rollenbildern von stets sexuell verfügbaren, dümmlichen Frauen und gefühlsunfähigen, aggressiven Männern unser Weltbild und untergräbt dabei jede Bemühung hin zu mehr Gleichberechtigung.

Bisher existiert kein effektiver Schutz vor sexistischer Werbung. Das wollen wir ändern und fordern ein Verbot durch eine Erweiterung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) um eine enstsprechende Norm. Damit soll insbesonder Werbung verboten werden,

  • die Menschen aufgrund ihres Geschlechts Eigenschaften, Fähigkeiten und soziale Rollen in Familie und Beruf zuordnet oder
  • sexuelle Anziehung als ausschließlichen Wert von Frauen darstellt oder
  • Frauen auf einen Gegenstand zum sexuellen Gebrauch reduziert.

Bitte unterstütze dieses Anliegen. Unterschreibe jetzt die Petition an Heiko Maas, den verantwortlichen Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz.

Hier klicken und die Petition gegen Sexismus in der Werbung unterzeichnen.

Viele Grüße

Stevie Schmiedel
Pinkstinks Germany e.V., Dr. Stevie Schmiedel, Postfach 20350, 20223 Hamburg

PS. Bitte leite diesen Aufruf auch an Freund*innen und Bekannte weiter.

Jetzt unterschreiben!

nach oben