Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Ich habe nie genau herausgefunden, was der Feminismus eigentlich ist. Ich weiß nur, dass man mich als Feministin bezeichnet, wann immer ich Gedanken äußere, die mich von einem Fußabtreter unterscheiden.
* Rebecca West
22.10.2018

Schutz in Ankerzentren - offener Brief der Landesfrauenräte und des Deutschen Frauenrates

Mit einem offenen Brief wenden sich die Landesfrauenräte und der Deutsche Frauenrat an den Bundesinnenminister Horst Seehofer. Die Unterzeichner*innen haben sich für diesen gemeinsamen Brief entschieden, um dem Thema „Schutz in Ankerzentren“ den Nachdruck zu verleihen, den es verdient.

Auch der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich aktiv für den Schutz von Frauen und Mädchen mit Fluchterfahrung ein. Grundlage hierfür bildet unter anderem der Beschluss der Delegiertenversammlung 2016 “Schutz – Unterstützung – Integration: Forderungen für Frauen auf der Flucht”. In diesem fordern wir unter anderem: “Die Unterbringung, insbesondere der geflüchteten Frauen und Kinder ist unter Berücksichtigung der
zwei folgenden Konzepte zur Gewaltprävention in Flüchtlingsunterkünften zu gewährleisten: Zum
einen eine Arbeitshilfe mit „Empfehlungen an ein Gewaltschutzkonzept zum Schutz von Frauen und
Kindern vor geschlechtsspezifischer Gewalt in Gemeinschaftsunterkünften“ vom Deutschen
Paritätischen Wohlfahrtsverband (Der Paritätische) und zum anderen das Policy Paper
„Effektiver Schutz vor geschlechtsspezifischer Gewalt – auch in Flüchtlingsunterkünften“des Deutschen
Instituts für Menschenrechte.

Dem Sicherheitsbedürfnis von Frauen und Mädchen, vor allem jener, die bereits Opfer männlicher
Gewalt wurden, ist Rechnung zu tragen mit einer überschaubaren und geschützten Unterkunft, der
Lage und den Betreuungsbedingungen in der Unterkunft. Rahmenbedingungen, die eine
Retraumatisierung wahrscheinlich machen, sind nicht zumutbar. Grundsätzlich muss für alle Frauen
und Kinder der Schutz vor männlichen Übergriffen in Unterkünften beachtet werden.”

Der offene Brief ist hier zu finden.

nach oben