Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
03.12.2015

Start des Projektes „Select MINT“ – Mädchen und junge Frauen erlernen und studieren MINT-Fächer

Gymnasiastinnen ab der 11. Klasse individuell und praxisnah bei ihrer Berufs- und Studienwahl unterstützen, mit Vorbildern in Kontakt bringen und die Gelegenheit geben Neues auszuprobieren, umso die Vielseitigkeit der MINT-Fächer unkonventionell zu entdecken – dies sind die Ziele des Projektes „Select MINT“.

Im Rahmen des Landesprogrammes für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt realisiert das isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gGmbH im Auftrag des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung das Projekt zur Berufs- und Studienorientierung für Mädchen und junge Frauen im MINT-Bereich in den kommenden zwei Jahren. „Select MINT“ finanziert sich aus Mitteln des Europäischen Sozialfond und des Landes Sachsen-Anhalt.

Gemeinsam mit landesweit aktuell 20 teilnehmenden Gymnasien, 40 kooperierenden Unternehmen sowie den Universitäten und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt wird den Schülerinnen ein attraktives, umfangreiches und qualitativ hochwertiges Programm geboten, um die Berufe, Studiengänge und Tätigkeitsbereiche der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) persönlich und anwendungsbezogen kennenzulernen.

Der modulare Projektaufbau von „Select MINT“, bestehend aus Informationsangeboten und Maßnahmen der individuellen Förderung, soll Schülerinnen für den akademischen wie auch betrieblichen Ausbildungsweg im MINT-Bereich sensibilisieren und motivieren. Betriebsbesichtigungen, Forschungswochen, Schnuppervorlesungen und betriebliche Projektarbeiten bieten den Schülerinnen ein umfassendes Angebot sich interessensorientiert und praxisnah zu informieren, umso ihre persönliche Berufs- und Studienorientierung aktiv zu gestalten.

Mit Schnuppervorlesungen an der Hochschule Magdeburg-Stendal und Betriebsbesichtigungen in Magdeburg und Köthen ist „Select MINT“ in diesem Herbst erfolgreich gestartet. Wir blicken voraus auf spannende Projekte, informative Veranstaltungen und einen lebendigen Austausch.
Mehr Informationen über das Projekt „Select MINT“ und die einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie unter www.selectmint.com

Ansprechpartnerin:
Sylvia Lietz
Schleinufer 11
39104 Magdeburg
0391 531 43 07
lietz@isw-institut.de

nach oben