Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Frau gehört nicht mehr ins Haus, sie gehört in dieses Haus: den Reichstag.
* Minna Cauer
03.12.2015

Studie zur Gleichbehandlung in Sachsen-Anhalt vorgestellt

Am 20. November stellte das Ministerium für Arbeit und Soziales die „Studie zur Evaluierung der allgemeinen Gleichbehandlung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz in Sachsen-Anhalt“ vor. Im Rahmen einer Interviewstudie wurde mit zwölf Betroffenen sowie Expertinnen und Experten über Diskriminierungserfahrungen aufgrund von Geschlecht, sexueller Identität, Alter, Behinderung, Religion oder Weltanschauung und ethischer Herkunft gesprochen. Die Studienergebnisse zeigen, dass bis auf die Diskriminierungsdimension Alter alle weiteren fünf Dimensionen in nicht unerheblichem Maße wirksam sind. Grundlage der Studie war das Landesprogramm für „Demokratie, Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit“, das für 2016 die Einrichtung einer Antidiskriminierungsstelle in Sachsen-Anhalt vorsieht. Die Studie soll dazu dienen, Bedarfe festzustellen und Handlungsfelder zu definieren.

zur Veröffentlichung

nach oben