Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Oft haben die einfachsten Mittel große Wirkungen erzeugt; sollte man sich fürchten, sie anzuwenden, weil sie einfach sind? Sollte man sich fürchten, ihre Umsetzung in Angriff zu nehmen, weil es eine Frau ist, die sie vorschlägt?
* Olympe de Gouges
11.06.2014

Uta Wilkmann leitet Abteilung im Ministerium

Magdeburg (MJ). Uta Wilkmann, bisher Leiterin der Staatsanwaltschaft Magdeburg, übernimmt die Leitung der Strafrechtsabteilung im Ministerium für Justiz und Gleichstellung. Sie tritt damit die Nachfolge von Johannes Spieker an, der in den Ruhestand getreten ist. Heute hat die 53-jährige Juristin aus den Händen von Justizministerin Prof. Dr. Kolb, die ihr für die neue Aufgabe alles Gute wünschte, ihre Ernennungsurkunde erhalten.

Uta Wilkmann absolvierte zunächst ihre juristische Ausbildung in Hannover und begann ihre juristische Laufbahn 1990 als Richterin auf Probe beim Amtsgericht Celle. 1993 wechselte sie als Staatsanwältin zur Staatsanwaltschaft Stade. 1995 folgte eine Abordnung zur Generalbundesanwaltschaft beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe. 1997 kam Frau Wilkmann nach Sachsen-Anhalt, um als Oberstaatsanwältin ihren Dienst bei der Generalstaatsanwaltschaft Naumburg anzutreten. Von April 1999 bis Juli 2000 war sie im Wege der Abordnung als Referentin im Ministerium der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt tätig.

Anfang August 2000 übernahm die Juristin nach einer ca. einmonatigen Abordnung die Leitung der Staatsanwaltschaft Stendal, im Juni 2009 wechselte sie in gleicher Funktion nach Magdeburg.

Anja Schrott
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ministerium für Justiz und Gleichstellung
des Landes Sachsen-Anhalt
Domplatz 2 – 4, 39104 Magdeburg

Tel.: 0391 567 6234
Fax: 0391 567 6187
E-Mail: presse@mj.sachsen-anhalt.de

nach oben