Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
13.11.2015

Veröffentlichung: Wie weiblich ist die Arbeit der Zukunft? Chancen und Risiken der Digitalisierung für Frauen

Wenn von „Industrie 4.0“ die Rede ist, haben die meisten von uns zuallererst Produktionsabläufe im Kopf, in denen vor allem die männlichen Kollegen eingebunden sind. Aber jede Fertigungskette ist eingebettet in Prozesse, die geprägt sind von Einkauf und Vertrieb, von Forschung und Entwicklung. Auch hier hält die Digitalisierung Einzug – ganz zu schweigen von dem Einfluss, den sie auch im „klassischen“ Dienstleistungssektor entfaltet bis hin zu den personennahen Dienstleistungen. Grund genug für den DGB, nach den Chancen und Risiken zu Fragen, die sich für Frauen mit „Arbeit 4.0“ verbinden.

zur Veröffentlichung

nach oben