Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Die Werbung, die Medien, der Film, alle bieten sie den Körper der Frau als Ware an, die der Mann kaufen oder mit Gewalt nehmen kann. Mehr noch: Die ganze Welt des Konsums verführt via Sexualgewalt und Ware Frau. Man kauft nicht nur das Auto, man kauft den Frauenkörper dazu.
* Dacia Maraini
16.06.2014

WHO-Leitlinien für Gesundheitsversorgung und Gesundheitspolitik "Umgang mit Gewalt in Paarbeziehungen und mit sexueller Gewalt gegen Frauen"

Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen hat die WHO im Frühsommer 2013 Leitlinien für Gesundheitsversorgung und Gesundheitspolitik zum „Umgang mit Gewalt in Paarbeziehungen und mit sexueller Gewalt gegen Frauen“ veröffentlicht.

Mit Unterstützung des BMFSFJ bietet nun S.I.G.N.A.L. e. V. (Intervention im Gesundheitsbereich gegen häusliche und sexualisierte Gewalt) eine deutsche Fassung der Leitlinien an. Diese sollen so noch besser verbreitet werden und für die praktische und politische Weiterentwicklung der Intervention und Prävention bei häuslicher und sexueller Gewalt im Rahmen der Gesundheitsversorgung nutzbar gemacht werden. Die Leitlinien der WHO richten sich an Anbieter von Gesundheitsleistungen und an Beschäftigte im Gesundheitswesen.

Die deutsche Übersetzung finden Sie hier.

Dorit Schubert
Landesintervention und -koordination
bei häuslicher Gewalt und Stalking
Der PARITÄTISCHE Sachsen-Anhalt
Wiener Str. 2
39112 Magdeburg
Tel.: 0391 – 6293 523

nach oben