Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
* Marie von Ebner-Eschenbach
17.02.2014

Newsletter 158 - Februar 2014

Liebe Leserinnen,

dieses Jahr führt der Landesfrauenrat anlässlich des Internationalen Frauentages zwei Veranstaltungen in Kooperation durch. Am 3. März geht es in Naumburg gemeinsam mit dem Ministerium für Justiz und Gleichstellung, der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten und dem DGB um das Thema “25 Jahre Wende – wie Frauen Sachsen-Anhalt verändert und geprägt haben” und am 13. März wird in Magdeburg gemeinsam mit dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt unter dem Motto “Mehr Frauen in die Politik” das französische Paritè-Gesetz diskutiert. Zu beiden Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein.

Ihr Vorstand und die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle

Inhalt

Aus dem Landesfrauenrat

  • Augen auf gegen Gewalt: Kampagne “Ausbl!ck”
  • One Billion Rising-Aktionen u.a. in Magdeburg und Halberstadt
  • “25 Jahre Wende – wie Frauen Sachsen-Anhalt verändert und geprägt haben “ – Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag
  • “Mehr Frauen in die Politik”: Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag
  • Veranstaltungen des Projektes _juEx – junge Existenzgründerinnen in Sachsen Anhalt in nächster Zeit

Deutschland

  • Gewalt gegen Frauen: One Billion Rising am 14. Februar: Tanzen für Gerechtigkeit
  • One Billion Rising: Frauenorganisationen fordern besseren gesetzlichen Gewaltschutz”
  • Koalitionsvertrag: Was bringt der 18. Bundestag den Frauen?
  • Keine Gleichstellung, aber Besserstellung von Frauen in politischen Führungsämtern
  • Führungspositionen: Ärztinnenbund fordert 40%-Quote auch für die Medizin
  • Mindestlohn: Entgeltgleichheit verbietet Ausnahmen
  • Equal Pay: dbb-Frauen sehen Bundesinnenminister in der Pflicht
  • Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag dieses Jahr am 27. März 2014

Weltweit

  • Syrien-Konferenz: Friedensverhandlungen ohne syrische Frauen?

Termine

Stellenausschreibungen

Aus dem Landesfrauenrat

Augen auf gegen Gewalt: Kampagne “Ausbl!ck”
An 350 Standorten – von A wie Altmark bis Z wie Zeitz – blickt ab dem 20. Februar ein großes aufmerksames Auge von unzähligen Postkarten in Sachsen-Anhalt. Sie informieren zu Hilfsangeboten gegen Gewalt, lassen sich beschreiben und verschicken. Somit ist es vielleicht möglich, einer Freundin oder Bekannten mit einer Postkarte aus einer Notlage zu helfen. mehr…

One Billion Rising-Aktionen u.a. in Magdeburg und Halberstadt
Am 14. Februar fanden auch in Magdeburg und Halberstadt Aktionen zur weltweiten Bewegung One Billion Rising statt. Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt beteiligte sich an der Magdeburger Aktion vor dem Hundertwasserhaus, die von Wildwasser Magdeburg, der AsF Magdeburg sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Magdeburg organisiert wurde. mehr…

“25 Jahre Wende – wie Frauen Sachsen-Anhalt verändert und geprägt haben “ – Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag
25 Jahre nach der friedlichen Revolution möchten wir mit dieser Veranstaltung einen Blick zurück werfen und die gesellschaftspolitischen “Meilensteine” in Sachen Gleichstellung genauer betrachten. Mit welchen Zielen sind die Frauen 1989 angetreten und wo stehen wir heute in Sachsen-Anhalt.
Gemeinsam mit dem Ministerium für Justiz und Gleichstellung wollen die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. sowie der DGB den Internationalen Frauentag feiern und uns über die Gleichstellungsarbeit der vergangenen 25 Jahre austauschen.
Die Veranstaltung findet am 3. März um 10 Uhr im Oberlandesgericht Naumburg, Domplatz 10, 06618 Naumburg (Saale) statt. Save the date

“Mehr Frauen in die Politik”: Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag
Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland garantiert Frauen die Gleichberechtigung. Und trotzdem: Der Anteil von Frauen in den Kommunalparlamenten Sachsen-Anhalts liegt bei nur knapp 20 Prozent. Keiner der Landkreise und keine der kreisfreien Städte im Land wird von einer Frau regiert.
Schon die Rahmenbedingungen ermöglichen Frauen keine angemessene Beteiligung in der Politik. Ziel zahlreicher frauenpolitischer Organisationen ist daher eine Gesetzesänderung.
Gemeinsam mit dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt wollen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt den Internationalen Frauentag feiern und das französische Paritè-Modell diskutieren. Seit 2001 sorgt das Gesetz in unserem europäischen Nachbarland für gleichberechtigte Zugangschancen für Frauen zu politischen Ämtern.
Die Veranstaltung findet am 13. März 2014 um 17 Uhr im Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage, Soziokulturelles- & Frauenzentrum der Fraueninitiative Magdeburg e.V., Karl-Schmidt-Straße 56, 39104 Magdeburg statt. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 03. März 2014 bei Levke Feddersen, erreichbar unter levke.feddersen@gruene-sachsen-anhalt.de oder telefonisch unter 0391 – 401 55 40.
Den Flyer finden Sie hier.

Veranstaltungen des Projektes _juEx – junge Existenzgründerinnen in Sachsen Anhalt in nächster Zeit:

  • 27.02.2014: juEx Themenabend: “Work-Life-Balance – Entspannt ins neue Jahr starten” mit der Referentin Angela Lang in Magdeburg.
  • 15.03.2014: Orientierungsworkshop “Kundenbindung durch Social Media” in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Staßfurt und dem Referenten Emiel Honderlink in Staßfurt.
  • 20.03.2014: juEx Themenabend: “Zeitmanagement” in der Harzregion.

Weitere Infos und Anmeldung bei Bianca Röthig und Marlen Ulonska, Tel. 0391/62728531, juex@landesfrauenrat.de.

Deutschland

Gewalt gegen Frauen: One Billion Rising am 14. Februar: Tanzen für Gerechtigkeit
Gerechtigkeit steht im Zentrum der diesjährigen Kampagne “One Billion Rising”. Weltweit rufen AktivistInnen für den 14. Februar wieder zu einem riesigen Massenprotest auf. Im vergangenen Jahr tanzten Millionen auf der ganzen Welt an V-Day, um damit gegen Gewalt gegen Frauen zu protestieren. Was für die einen der Valentinstag, ist für andere nun der Victory over-Violence Day. mehr…

One Billion Rising: Frauenorganisationen fordern besseren gesetzlichen Gewaltschutz”
Der Aufruf an die Milliarden, sich zu erheben – One Billionen rising – zieht auch in Deutschland immer größere Kreise. Elf Frauenrechtsorganisationen, darunter der Deutsche Frauenrat, haben mit Blick auf den Aktionstag für mehr Schutz von Frauen vor Gewalt am 14. Februar gemeinsame Forderungen an die GesetzgeberInnen veröffentlicht. mehr…

Koalitionsvertrag: Was bringt der 18. Bundestag den Frauen?
Der Deutsche Frauenrat hat zur Bundestagswahl 2013 Wahlprüfsteine erarbeitet. Die Koalitionsparteien wurden aufgefordert, diese Anliegen in ihr Regierungsprogramm einzubeziehen. Einige Forderungen der Frauenlobby haben Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden, andere werden nur am Rande oder gar nicht berücksichtigt. Die DF-Vorsitzende bilanziert: mehr…

Keine Gleichstellung, aber Besserstellung von Frauen in politischen Führungsämtern
(fpd) Bei der Besetzung von Führungspositionen in der neuen Bundesregierung und den Koalitionsfraktionen gelang den Frauen erwartungsgemäß zwar nicht die geforderte Gleichstellung, wohl aber eine wesentliche Besserstellung. Dies gilt vor allem für die SPD-Frauen, die zwar eine Fraktionsvorsitzende gefordert hatten, aber mit Christine Lambrecht, bisher rechtspolitische Fraktionssprecherin, das Amt der Parl. Geschäftsführerin besetzen konnten. Auch folgte die Parteiführung ihrem Ruf nach Parität im Kabinett: von 6 SPD-Kabinettsmitgliedern sind 3 weiblich. mehr…

Führungspositionen: Ärztinnenbund fordert 40%-Quote auch für die Medizin
Die Medizin braucht mehr Frauen in Entscheidungspositionen. Doch das gehe nur mit festen Zielvorgaben, sagt der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB). Nicht nur in der Wirtschaft, auch im medizinischen Bereich sei daher die Einführung einer Quote unerlässlich. mehr…

Mindestlohn: Entgeltgleichheit verbietet Ausnahmen
Ein verbindlicher und flächendeckender Mindestlohn, wie er im Koalitionsvertrag vorgesehen ist, kann die Entgeltdiskriminierung von Frauen ein gutes Stück abbauen. Doch die Ausnahmemöglichkeiten, die derzeit diskutiert werden, stehen diesem Ziel entgegen, warnt der Deutsche Frauenrat in einem Schreiben an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). mehr…

Equal Pay: dbb-Frauen sehen Bundesinnenminister in der Pflicht
Was ist faire und gerechte Bezahlung im öffentlichen Dienst? Die Frage warf Bundesinnenminister Thomas de MaiziE8re (CDU) am 6. Januar auf der diesjährigen Jahrestagung des dbb beamtenbund und tarifunion auf. Seine eigene Antwort fiel aus Sicht der dbb bundesfrauenvertretung freilich unzureichend aus. mehr…

Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag dieses Jahr am 27. März 2014
Bereits Ende März findet der diesjährige Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag statt. Machen Sie mit und öffnen Sie am Donnerstag, den 27. März 2014 die Türen Ihres Unternehmens oder Betriebes, Ihrer Hochschule, Ihres Forschungszentrums oder sonstigen Einrichtung einen Tag lang speziell für Schülerinnen ab Klasse 5. mehr…

Weltweit

Syrien-Konferenz: Friedensverhandlungen ohne syrische Frauen?
Am 22. Januar beginnen in Genf die nächsten Verhandlungen für einen Friedensprozess in Syrien. Zu der von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon einberufenen Konferenz seien bislang aber keine syrischen Frauen eingeladen worden, stellt der Deutsche Akademikerinnenbund (DAB) fest. mehr…

Der Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt. Verantwortlich im Sinne des Medien- und Presserechts ist Antje Maier, Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. Sollten Sie Fragen, Hinweise oder Fehlermeldungen zum Newsletter haben, teilen Sie uns diese bitte per Mail mit. Sie können sich, wenn Sie kein Interesse an unserem Newsletter mehr haben, von unserem Newsletter auf unserer Internetseite abmelden.

Kontakt:
Halberstädter Str. 45, 39112 Magdeburg

Tel.: 0391-60772665
Mail: info@landesfrauenrat.de

nach oben