Landesfrauenrat
Sachsen-Anhalt e.V.

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt

Aktuelles

Foto: Sebastian Weise

Kampagne 100 Jahre Frauenwahlrecht

06.07.2018
LandFrau des Jahres 2018 - Sachsen-Anhalts Landesvorsitzende Sibylle Klug wurde auf dem Deutschen LandFrauentag ausgezeichnet
Im Rahmen des Deutschen LandFrauentages 2018 in Ludwigshafen vergab der Deutsche LandFrauenverband (dlv) am Mittwoch, den 04.07.2018 die Auszeichnung „LandFrau des Jahres 2018“ bereits zum siebten Mal. Die Landesvorsitzende des LandFrauenverbandes Sachsen-Anhalt e.V. Sibylle Klug erhielt die Auszeichnung für ihr Engagement und ihre Führungsstärke. mehr...
29.06.2018
Frauen noch besser vor Gewalt schützen - gemeinsamer Antrag der Regierungsfraktionen zur letzten Landtagssitzung beschlossen
Die Fraktionen von CDU, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die Umsetzung der Istanbul-Konvention mit einem Antrag weiter voranbringen. Damit sollen insbesondere Frauen noch besser vor Gewalt geschützt werden. Die Landesregierung soll im Ausschuss für Recht, Verfassung und Gleichstellung bis Ende 2018 über die bisherige Umsetzung der Istanbul-Konvention berichten. mehr...
28.06.2018
Linke fragt nach Gleichstellung
Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über den Stand der Gleichstellung von Männern und Frauen in den Bundesministerien. In einer Kleinen Anfrage (19/2713) will sie unter anderem wissen, mehr...
25.06.2018
Grimm-Benne: Mangel an Hebammen bundesweit begegnen
Düsseldorf. In Sachsen-Anhalt und bundesweit fehlen Hebammen und Entbindungspfleger. Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat begrüßt, dass die Gesundheitsministerinnen und –minister der Länder sich vor diesem Hintergrund für eine bundesweit Analyse der Situation ausgesprochen haben. mehr...
25.06.2018
100 Tage Bundesregierung: Von Alterssicherung bis Wechselmodell - Juristinnenbund zieht Bilanz
"Die 100 Tage Bilanz der Bundesregierung auf dem Gebiet der Frauen- und Gleichstellungspolitik ist durchwachsen", erklärt die Präsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb) Prof. Dr. Maria Wersig. "Mit der Brückenteilzeit hat ein wichtiges und längst überfälliges Vorhaben zur Beendigung der Teilzeitfalle das Bundeskabinett passiert. Für wesentliche gleichstellungsrelevante Vorhaben, wie ein Kita-Qualitätsgesetz und Maßnahmen zum Schutz von Frauen vor Gewalt sind erste Weichenstellungen erkennbar. Die Leerstellen im Koalitionsvertrag bleiben bestehen, dies sind zum Beispiel die Themen Frauen in Führungspositionen, Entgeltgleichheit und das Steuerrecht. mehr...
20.06.2018
Wirtschaftsminister Willingmann beruft weitere Expertinnen in den Digitalisierungsbeirat
Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat am Montag drei weitere Experten in den Digitalisierungsbeirat der Landesregierung berufen. Die neuen Mitglieder wurden von den Landesministerien für Justiz und Gleichstellung sowie für Bildung vorgeschlagen. Bei den Neumitgliedern des Beirates handelt es sich um: mehr...
11.06.2018
Erklärung der Vorstandsvorsitzenden zur Unterstellung der unrechtmäßigen Einflussnahme (Auszüge)
Am 01. Juni 2018 fand die Anhörung zum Vertrag des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung und einer Firma zur Umsetzung von Evaluierungs- und Schulungsmaßnahmen statt. Als Zeuginnen waren unter anderem Eva von Angern, Steffi Schikor und Conny Lüddemann geladen. Sie haben sich zu den Vorwürfen der Einflussnahme geäußert. mehr...
19.06.2018
„ Der Anspruch auf Schutz vor Gewalt darf an der Haustür nicht enden “ 28. Frauen - und Gleichstellungsminister innen konferenz in Bremerhaven beschließt Antrag zur Istanbul - Konvention
Frauen und Kinder müssen besser vor Gewalt in engen Beziehungen geschützt werden. Einen umfassenden Leitantrag dazu hat die 28. Frauen- und Gleichstellungsministerinnenkonferenz (GFMK) Freitag, 8. Juni 2018 in Bremerhaven beschlossen. Weitere Themen waren unter anderem der Ausbau der vertraulichen Spurensicherung für Frauen, denen sexuelle Gewalt widerfahren ist, ein besserer Schutz für Frauen in Wohnungs- und Obdachlosigkeit sowie eine bessere Integration von geflüchteten Frauen in die Arbeitswelt. mehr...
17.06.2018
Landesfrauenräte verabschieden Resolution für ein offenes Europa
Hamburg. Die Konferenz der Landesfrauenräte unterstützt alle Politiker*innen im Deutschen Bundestag, die sich für eine gemeinsame europäische Asylpolitik einsetzen. In der großen Frage der Flüchtlingspolitik als globale Herausforderung wird es keine nationalstaatlichen Einzellösungen geben können. mehr...
15.06.2018
23. Konferenz der Landesfrauenräte tagt in Hamburg
In jedem Bundesland gibt es einen Landesfrauenrat. In ihm sind die einzelnen regionalen Frauenverbände organisiert. In Hamburg vertritt der Landesfrauenrat Hamburg e.V. 60 Verbände und somit ca. 300.000 Hamburgerinnen, bundesweit sind in den Landesfrauenräten ca. 14. Millionen Bürgerinnen vernetzt. mehr...